Ros

Termine

Bitte beachten Sie bei den Veranstaltungen den jeweiligen Veranstaltungsort!

Auch bitten wir weiterhin um Anmeldung mit Mailadresse oder Telefonnummer, um bei Bedarf Kontakt aufnehmen zu können. Die passende Anmeldeadresse steht jeweils unter der Veranstaltung.

Terminauswahl


21.06.2024 – 19:00 Uhr

Freitag, den 21. Juni 2024 um 19 Uhr im Kleinen Michel, Michaelisstraße 5, 20459 Hamburg

Till Raether liest aus seinem neuen Kriminalroman „Danowski: Sturmkehre“

(Foto: Vera Tammen)

Es ist der siebte Kriminalroman aus dieser Reihe und Danowskis letzter Fall – eine Ermittlung, die ihn ans Ende der Welt bringt. Und darüber hinaus. Hauptkommissar Adam Danowski ist geliefert, seine Lage ist so bescheiden wie noch nie. Eigentlich hat seine Abteilung einen Erfolg zu verzeichnen: Der Fleetmörder ist gefasst, ein Serientäter, der seine Leichen Anfang der neunziger Jahre in den Hamburger Alsterfleeten versteckt hat. Ein fulminanter Ermittlungsdurchbruch.

Aber sein Chef sitzt Danowski im Nacken: Kienbaum, scharf auf den Posten als Polizeipräsident, will seine Cold-Case-Zahlen pushen. Und Danowski soll ihm helfen. Es gibt einen Fall, der wunderbar ins Profil des Fleetmörders passen wurde, findet Kienbaum. Eine Frau, in den 1990er-Jahren verschwunden, nie aufgetaucht. Einen weiteren Mord konnte man diesem Täter doch sicher noch unterschieben.

Danowski hat keine Wahl, denn Kienbaum hat ihn in der Hand. Er weiß etwas, für das Danowski in den Knast gehen konnte. Es gibt nur eine Möglichkeit, Kienbaum loszuwerden: Danowski muss die verschwundene Frau finden.

Seine Suche führt ihn auf eine Insel, auf der ein einziges Haus steht. Und während Himmel und Meer im Sturm aufeinanderkrachen, steht Danowski vor der gefährlichsten Herausforderung seiner Polizei-Karriere …

Till Raether verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit für das Ledigenheims zugute.

Anmeldung erwünscht unter anmeldung@stiftungros.de oder unter Tel: 040 29813888.


19.07.2024 – 19:00 Uhr

Freitag, den 19. Juli 2024 um 19 Uhr im Kleinen Michel, Michaelisstraße 5, 20459 Hamburg

Dirk Lau und Frauke Steinhäuser präsentieren ihr Buch über das „Hafenkrankenhaus Hamburg“

(Foto: hamburg-bildarchiv.de)

Das Buch über die Geschichte dieser Hamburger Institution wurde mit dem Buchpreis HamburgLesen2023 der Staats- und Universitätsbibliothek der Hansestadt ausgezeichnet.

Um kaum ein anderes Krankenhaus ranken sich so viele Geschichten wie um das Hafenkrankenhaus in Hamburg-St. Pauli. Im November 1900 eröffnet, gehörte es bis 1920 zur Polizeibehörde. Bis zu seiner Schließung 1997 versorgte es Hafenarbeiter und Seeleute ebenso wie die Menschen in den Vierteln rund um die Reeperbahn. Diese erste quellenkritische Darstellung der Geschichte der Traditionsklinik am Elbpark schließt … eine Lücke in der Hamburger Krankenhausgeschichte.  Vor dem Hintergrund der Sozialstruktur des Stadtteils St. Pauli vermittelt sie zudem ein lebendiges Bild  vom Alltag im Hafenkrankenhaus und von den Menschen, die dort Hilfe fanden.

Dirk Lau und Frauke Steinhäuser verzichten auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit für die Erhaltung und Sanierung des Ledigenheims zugute.

Anmeldung erwünscht: unter anmeldung@stiftungros.de oder unter Tel: 040 29813888.